Simpson Protocol

Hypnose - Simpson Protocol

Das Simpson-Protocol ist ein ursachenorientiertes sowie ein ganz besonders tiefenwirksames, schnelles und dauerhaft funktionierendes Hypnoseverfahren, bei dem der Hypnotiseur bzw. die Hypnotiseurin nicht einmal das Thema des Klienten kennen muss!

Mit dem Simpson-Protocol können alle Probleme sehr gut behandelt werden.

Wir arbeiten mit einer höheren Bewusstseinsebene, welches sich das Überbewusstsein, Höheres Selbst oder auch Intuition nennt.

Das Simpson-Protocol wird auch als „Paradigmenwechsel“ in der Hypnose bezeichnet. Es stellt eine völlig andere Art der Hypnose dar.

In einem sehr tiefen Hypnosezustand, dem sogenannten Esdaile-State, tritt eine vollständige Anästhesie (Schmerzfreiheit) auf. Dieser Zustand wurde von einem schottischen Chirurgen namens James Esdaile entdeckt, der Mitte des 19. Jahrhunderts lebte. Er führte in diesem Zustand Hunderte von Operationen ohne Betäubung durch und das vollkommen schmerzfrei.

In diesem tiefen und zugleich sehr angenehmen Zustand hat der Klient keine Lust mit dem Hypnotiseur zu sprechen. Es existieren auch keine Ängste, Sorgen oder andere körperlichen oder seelischen Probleme.

Die meisten Menschen möchten in diesem Zustand einfach nur den Frieden und die tiefe Entspannung genießen, deshalb war der Esdaile-Zustand für die therapeutische Arbeit ungeeignet.

Der Kanadierin Ines Simpson gelang es vor einigen Jahren eine Technik zu entwickeln, die interaktive Kommunikation während des Esdaile-Zustandes ermöglicht und zwar über ideomotorische Fingersignale, die Sie nicht bewusst steuern. Gleichzeitig nehmen Sie alles um sich herum wahr.

Sie können sich hinterher auch an alles erinnern und behalten jederzeit die Kontrolle. Die Hypnose kann auch jederzeit von Ihnen beendet werden, wenn Sie das möchten.

Das Simpson Protocol könnte man auch als eine hypnotische Universaltherapie bezeichnen. Hier können sehr hartnäckige, verdrängte Probleme durch das Hinabgleiten in den Esdaile-Zustand in kürzester Zeit gelöst werden. Oftmals reicht eine Sitzung aus, um eine positive Veränderung im Leben des Klienten herbeizuführen. Anders als bei vielen anderen Hypnosemethoden wird hier nicht mit Suggestionen gearbeitet. In diesem tiefen Hypnosezustand ist es möglich, tiefsitzende Blockaden, Ursachen und Probleme nachhaltig zu lösen.
Viele verschiedene Methoden und Vorgehensweisen wurden in einem Prozess vereint und optimiert, um damit für den Klienten effizient, schonend und nachhaltig zu arbeiten.

Vorteile gegenüber herkömmlichen Hypnose-Methoden

Klienten können zu mir kommen, ohne über das Problem zu reden. Dafür gibt es viele Gründe wie z.B.

  • aus Scham und/oder Angst
  • wenn Sie nicht immer wieder in Erinnerungen an unangenehme Erlebnisse zurückgehen möchten
  • wenn Sie keine persönlichen Schwierigkeiten preisgeben möchten
  • wenn es Ihnen lästig ist, immer wieder über das Problem zu sprechen

Beim Simpson-Protocol können wir komplett auf die Problembenennung verzichten, wenn dies gewünscht wird.

Für welche Probleme ist diese bahnbrechende Hypnose-Methode geeignet?
-> Für alle Probleme

Nur ein Problem lösen?
-> Bei der klassisch-regressiven Methode wird nur ein Problem pro Sitzung gelöst.
Anders beim Simpson-Protocol! Durch den Fragenkatalog des Simpson-Protocols schauen wir uns die Gesamtheit an und wir bekommen Antworten, die umfangreich, vielschichtig und tiefgreifend sind. Das Simpson-Protocol deckt einfach alles ab.

Stellvertreterhypnose mit dem Simpson-Protocol

Nach hohen ethischen Grundsätzen eignet sich das Simpson-Protocol auch hervorragend um stellvertretend für Personen und Tiere zu arbeiten, für die keine Hypnose möglich wäre. Hierzu zählen z.B. Säuglinge, Kleinkinder und Ihre Haustiere. Als Stellvertreter eignet sich eine nahestehende Bezugsperson.

Weiterer Vorteil für Sie

Am Ende der ersten Sitzung kann ich bei Ihnen Codewörter verankern, so dass Sie jederzeit ganz leicht allein in diesen angenehmen Zustand gehen können, um diesen für sich arbeiten zu lassen.

Durch den Prozess des Simpson Protocols führt häufig schon eine einzige Sitzung zu der gewünschten nachhaltigen positiven Veränderung.

Erklärungsvideo Simpson Protocol